Logo
 

Aktuell:

JOBS UND PRAKTIKA

Feste Stellen Derzeit suchen wir eine/n Bufdi (Bundesfreiwillgendienst) für unsere Kita in Berlin ab sofort. Wir suchenBufdis...zum Thema


FINANZIERUNG UND BEITRäGE

Der Kindergarten finanziert sich nach den in der EKT-Rahmenvereinbarung vorgesehenen Richtlinien. Der Eigenanteil an denBetreuungskosten...zum Thema

 
 

Themensuche

 
 
Wald und Wiesen e.V.
Husemannstr. 12
10435 Berlin
Tel. 0151-56319672
 

Besoderheiten Wiesengruppe

Eingewöhnung

In unseren Kindergarten können Kinder ab dem ersten Lebensjahr aufgenommen werden. Um den Kindern und ihren Eltern einen guten Start bei uns zu ermöglichen, ist eine gute Eingewöhnung wichtig:

Jedes Kind hat bei uns eine BezugserzieherIn, die gemeinsam mit den Eltern und einem guten Blick auf das Kind die Eingewöhnung gestaltet. Uns ist wichtig, dass die Eingewöhnung sanft geschehen kann und jedes Kind die Zeit dafür von uns erhält, die es braucht. Wir planen ca. drei Wochen ein- manchmal geht es schneller, manchmal dauert es etwas länger.

Das Kind soll erleben, dass es wenn die Eltern weggehen, in unserer Gemeinschaft Sicherheit und Geborgenheit erfährt, bis die Eltern wiederkommen. Die Eingewöhnung wird stufenweise, in täglicher Rücksprache mit den Eltern gestaltet. Wenn das Kind sich von uns trösten lässt, können wir die Eingewöhnung als abgeschlossen betrachten.

Je nach Alter und bereits gemachten positiven Trennungserfahrungen werden die Kinder mit der Zeit auch Kontakt zu den anderen ErziehernInnen der Gruppe aufnehmen und immer sicherer in ihrem Explorationsverhalten.

Die BezugserzieherIn bleibt über einen längeren Zeitraum, meist bis zum Wechsel in die Waldgruppe bzw. die Schule, auch Bezugsperson für die Eltern, bei Fragen, Sorgen und Informationen das Kind betreffend und den zweimal jährlich stattfindenden Eltern- und Entwicklungsgesprächen.

Uns ist ein möglichst enger Kontakt mit den Eltern wichtig, denn gemeinsam können wir das Kind dabei unterstützen, Selbstvertrauen in das eigene Tun zu erlangen, sein Selbstbewusstsein zu stärken, Sozial- und Sachkompetenz zu entwickeln. Der regelmäßige Austausch zwischen Eltern und Erziehern beginnt schon mit dem Eingewöhnungsgespräch vor der Eingewöhnungszeit und ist für eine gute Zusammenarbeit im Sinne des Kindes unerlässlich.

Die Eltern sind und bleiben die wichtigsten Bezugspersonen ihres Kindes, denn sie kennen es am besten.

 

© wald-und-wiesen.de 2018 generated by Rasterbox CMS