Vom Ich zum Wir

Alle Kinder der Wiesengruppe nehmen sich gegenseitig wahr, kennen die Namen der anderen Kinder und bemerken, wenn jemand fehlt.

Altersentsprechend spielen die Jüngsten in der Wiesengruppe allein, beobachten aber durchaus das Spiel der anderen Kinder.

Die ca. zweijährigen Kinder spielen mit dem gleichen Spielzeug nebeneinander her und nehmen sich dabei wahr. Zunehmend spielen sie aber auch schon miteinander und verständigen sich dabei ihren Möglichkeiten entsprechend. Um miteinander in Kontakt zu kommen, nehmen sich die Kinder gegenseitig etwas weg bzw. überreichen einem anderen Kind einen Gegenstand. Gegenstände sind wichtige Mittler in der Interaktion der Kinder.

Durch unsere Unterstützung und Vorbildwirkung gelingt es den Kindern, entsprechend ihrer ganz individuellen Entwicklung, in unserer Gemeinschaft den Schritt vom Ich zum Wir zu gehen, sich gegenseitig wahrzunehmen, aufeinander zu achten, sich gegenseitig zu achten und miteinander Vieles zu erleben und zu entdecken. Gemeinsam und auch wieder jeder für sich.

 
[Konzept - Besonderheiten der Wiesengruppe - Vom Ich zum Wir ]

wald-und-wiesen.de printlayout by Rasterwert CMS -- version Mittwoch, 08.07.20